Volle Info - ohne Buch

Digitale und analoge Alternativen

Ab dem Fahrplanjahr 2020 gibt DING keine gedruckten Fahrplanbücher mehr heraus. Warum das so ist?

Weil Baumaßnahmen und der Wettbewerb im Nahverkehr dazu führen, dass es fast monatlich zu größeren Fahrplanänderungen kommt. Die Folge: die Bücher verlieren ihre Gültigkeit und müssten teilweise nachgedruckt werden.

Dabei verschlingt der Fahrplandruck pro Jahr 20 Tonnen Papier – während die Nutzung der digitalen Fahrplanauskunft sprunghaft zunimmt.

Und es zeigt sich immer wieder: Nur selten benötigen Fahrgäste mehr als eine Linie, die im Fahrplanbuch zu finden ist. Auch das ist ein Grund für die Änderung.

Trotzdem soll jeder die Fahrplaninfos bekommen, die er benötigt. Welche Möglichkeiten es gibt, um sich zu informieren, finden Sie hier:

 

DING App

Ihr Begleiter für unterwegs mit vielen interessanten Funktionen – inklusive Fahrscheinkauf.

Mehr Infos zur App

 

Fahrplan auf www.ding.eu

Ihre Informationsquelle zu Hause, die aber auch auf allen mobilen Endgeräten nutzbar ist.

 

Fahrplanauskunft Baden-Württemberg

Unter der Nummer 01805 79966 erhalten Sie rund um die Uhr Fahrplan-Auskünfte:

Tagsüber melden sich DINGMitarbeiter, abends, am Wochenende, wenn DING nicht besetzt ist oder bei Anrufen aus dem Mobilnetz werden Sie mit einem Call-Center in Stuttgart verbunden.

 

Minifahrpläne / Linienfahrpläne

Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm und Biberach werden wie in den Vorjahren Taschenfahrpläne herausbringen; das gleiche gilt für die Eisenbahnverkehrsunternehmen für Schienenstrecken im DING.

 

DING Fahrplanservice

Für alle, die keine Möglichkeit haben, Linienfahrpläne von der DING-Homepage auszudrucken, gibt es jetzt einen extra Service:

Wir senden auf Bestellung kostenlos einzelne Linienfahrpläne in gedruckter Form zu. Aber jetzt sind Sie je bereits im Internet und nur noch wenige Klicks von Ihrem Linienfahrplan entfernt...