Das ist neu

ab dem 9.6.2019

Ab Pfingstsonntag, den 9.6.2019, gelten auf Brenzbahn (Ulm-Langenau-Aalen), der Donaubahn (Ulm-Ehingen-Munderkingen) und der Schwäbischen Alb-Bahn (Ulm-Schelklingen-Münsingen-Kleinengstingen) neue Fahrpläne.

Für die Fahrgäste bringen diese neuen Fahrpläne deutliche Verbesserungen.

Dazu treten mit der Hohenzollersche Landesbahn (HzL), einem Betrieb der Südwestdeutschen Landesverkehrs AG (SWEG), und der Schwäbischen Alb-Bahn (SAB) GmbH im Verbundgebiet neue Eisenbahn-Verkehrsunternehmen auf den Plan.

Brenzbahn (R5)

Die RegionalExpress-Züge (RE) und die RegionalBahnen (RB) werden – bis auf einzelne Ausnahmen – von der Hohenzollerischen Landesbahn (HzL) betrieben.

Das ist neu:

  • An Sonn- und Feiertagen fahren die HzL-Züge zwischen Ulm und Langenau im Stundentakt (bisher nur jede 2. Stunde) und bereits ab 8 Uhr morgens.
  • An Samstagen gibt es ein zusätzliches Zugpaar um 7:25 Uhr ab Ulm nach Langenau und um 8:02 Uhr zurück nach Ulm.
  • Ein zweites zusätzliches Zugpaar verkehrt an allen Wochentagen abends um 20:32 Uhr ab Ulm nach Langenau und um 21:11 Uhr zurück nach Ulm.
  • Der letzte Zug aus Ulm fährt um 23.19 Uhr (bisher 22.13 Uhr) und endet um 0.05 Uhr in Heidenheim.

Der schnellere InterregioExpress (IRE), der zweistündlich Ulm mit Aalen verbindet, bleibt weiterhin in der Zuständigkeit der DB Regio Baden Württemberg.

Donaubahn (R3)

Auf der Donaubahn übernimmt die Hohenzollerische Landesbahn (HzL) nur die bisherigen RegionalBahn-Verbindungen zwischen Ulm und Munderkingen. Für den Regionalexpress (RE) nach Sigmaringen ist weiterhin die DB Regio zuständig. (IRE-Züge gibt es auf der Donaubahn nicht)

Das ist neu:

  • Bis auf einzelne Ausnahmen werden die RegionalBahnen zwischen Ulm und Ehingen über Rottenacker bis Munderkingen verlängert (bisher war meist in Ehingen Endstation).
  • An Sonn- und Feiertagen verkehren diese Züge in einem durchgehenden Stundentakt (bisher 2-Stunden-Takt).
  • Neu ist auch ein zusätzliches Zugpaar abends um 21:36 Uhr ab Ulm nach Munderkingen und um 21:43 Uhr von Munderkingen nach Ulm.

Schwäbische Alb-Bahn (R31)

Auf der Schwäbischen Alb-Bahn zwischen Ulm, Schelklingen, Münsingen und Kleinengstingen werden die Zugverkehre durch die Schwäbische Alb-Bahn GmbH (SAB) übernommen.

Von Montag bis Freitag, sowie an Samstagen wird das Fahrtenangebot deutlich erweitert, d.h. es fahren zusätzliche Züge zwischen Ulm und Münsingen sowie zwischen Münsingen und Kleinengstingen.

Fahrplaninfos

 Alle aktualisierten Fahrpläne sind bereits unter www.ding.eu und in der DING-App abrufbar.